Sie sind hier: Startseite > Bekleidungssoftware > Software nach Geschäftsmodellen

Software nach Geschäftsmodellen

Produzenten

Produzenten

Die moderne Produktion muss oft eine Vielzahl von Varianten bewältigen können - ganz nach den kundenspezifischen Anforderungen. Dies stellt hohe Anforderungen an die Erstellung und Pflege von Stücklisten, Materialbedarfe und die gesamte Produktionsplanung, egal ob diese vor Ort stattfindet oder ausgelagert ist. Ebenso stehen bei den Betrieben der Bekleidungs- und Textilbranche die Einhaltung der Liefertermine und eine optimale Auslastung der Kapazitäten im Vordergrund.

Unser ERP-System ImPuls fashion XL plant die Produktionsaufträge der kommenden Saison aus den Vororder-Aufträgen oder aus Hochrechnungen/Planungen und reserviert den externen Lieferanten und das Material termingerecht ein. Mit Hilfe des Produktionscockpits wird der Fertigungsprozess kontrolliert und Sie können zeitnah, schnell und mit wenig Aufwand reagieren. Sie haben alle Fäden im Griff.

Vertikale Unternehmen

Die traditionelle Trennung zwischen Industrie und Handel löst sich zunehmend auf. Immer mehr Verkaufsflächen werden gemeinsam bewirtschaftet; manche Hersteller präferieren aus diesem Grund komplett eigene Stores. Vertikalisierung ist vor allem eine Steuerungsleistung. Hersteller müssen in der Lage sein, Kollektionen und Programme für definierte Größen von Verkaufsflächen und Standorten zu entwickeln und die Flächenbestückung zeitlich auf Kundenbedürfnisse und Saisonverläufe abzustimmen. Der Vertikalisierungsprozess verlangt somit vom Design bis hin zum Abverkauf nach komplexen dynamischen Systemen.

Wir bieten als erster ERP/Warenwirtschaft-Anbieter für die Bekleidungs-/Textilindustrie integriertes Flächenmanagementsystem an. Damit wird die Wertschöpfungs- und Prozesskette bis zum Point of Sale verlängert und eine effiziente Bewirtschaftung von Verkaufsflächen mit unterschiedlichsten Geschäftsmodellen (Konsignation, Shop-in-Shop-Systeme, Stores, Store-in-Store-Systeme, Franchising, Concessions, Flächenpartnerschaften) hinsichtlich einer optimalen Warenversorgung ermöglicht.

Vertikale Unternehmen
Großhändler

Großhändler

ERP-Systeme für den Bekleidungs-/Textil-Großhandel umfassen alle handelstypischen Unternehmensabläufe wie die Auftrags- und Bestellverwaltung, die Lager- und Bestandsverwaltung ebenso wie Lieferantenmanagement und die Rechnungsstellung. Unsere Software für den Großhandel ermöglicht eine B2B-Integration mit Handelspartnern, unterstützt die Abwicklung von Kommissionsgeschäften und bearbeitet Transportaufträge und Verzollungsaufträge. Das mobile Verkaufsbuch ermöglicht den Außendienstmitarbeitern beim Kunden vor Ort oder im Showroom stets Zugriff auf aktuelle Artikeldaten, Preislisten und Rabatte. Die direkt erfassten Aufträge werden unverzüglich abgewickelt. So wird mit unserer ERP-/Warenwirtschaft der Im- und Export und auch der Außenhandel abgedeckt.

Omni-Channel/E-Commerce

Heben Sie Ihren Kundenservice und die Effizienz Ihres Online-Vertriebs auf ein neues Level und erreichen Kunden dort, wo sie am liebsten shoppen: Sei es auf Ebay, Amazon, in Ihrem eigenen Webshop oder auf Ihren eigenen oder fremden Flächen. Integrieren Sie auch den stationären Vertriebskanal und stellen einen nahtlosen Verkauf sicher. Schließlich gilt ein schneller und kompetenter Kundenservice am Point of Sale als entscheidendes Erfolgselement im Einzelhandel. Die integrierte PoS-Software unterstützt bei der Schaffung des perfekten Einkaufserlebnisses in allen Verkaufsfilialen. Begeistern Sie Ihre Kunden mit umfangreichen Informationen, kurzen Lieferzeiten und perfektem Service.

Omni-Channel/E-Commerce
Retail/Flächenmanagement

Retail/Flächenmanagement

Mit dem Framework „Flächenmanagement“ haben unsere ERP-/Warenwirtschaftssystem eine vollintegrierte Lösung, wodurch das für die vertikale Flächenbewirtschaftung notwendige Daten- und Informationsmanagement übergangslos gewährleistet wird. Kennzahlen-basierte Vorschläge für Nachlieferungen, Umlagerungen, und Preisreduzierungen (Abschriften) können erstellt und ausgelöst werden, was zu vollintegrierten Prozessabwicklungen führt. Wesentliche Vorteile sind: Abbau der Schnittstellen und Vermeidung des doppelten Datenmanagements, einheitliche Bestandsbewertung und Kennzahlen für alle Unternehmensbereiche und für das Controlling, effizientere Kundenbetreuung, Prozessverbesserung für das operative Tagesgeschäft.

Die stand-alone Lösung ImPuls retail ist für die Bekleidungsindustrie das erste webbasierte Flächenmanagementsystem; es lässt sich an jede beliebige Warenwirtschaft/ ERP-System anbinden.